Märkte

Chinas Strategiewechsel in Lateinamerika

_ China hat sich in Lateinamerika stark engagiert, zunächst durch Handel und dann durch Investitionen, woraus eine enge Verflechtung erwuchs. Der Anteil der Ausfuhren nach China an den Gesamtexporten der Region stieg innerhalb zweier Jahrzehnte von 1,3 auf 14,5%.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| China | 20. September 2021

Chinas Immobiliengigant Evergrande (s. PLATOW v. 17.9.) steht am Abgrund . Aufgrund der Dimensionen des mit 300 Mrd. Dollar überschuldeten Unternehmens sind Regierung und Notenbank…

| Investmentstrategie | 20. September 2021

Beim Thema ESG (Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung) werden Anleger hellhörig. In Hannover wurde dieser Tage jedoch ganz im Stillen ein bemerkenswertes ESG-Jubiläum gefeiert.…

| Märkte | 09. September 2021

Chinas Wirtschaft wird erneut überraschend heftig von den Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie durchgeschüttelt: Der umfassende (composite) Einkaufsmanager-Index der britischen Research-Firma…

| Elektronik | 09. September 2021

Canon-Zentrale in Amstelveen, Niederlande

Nach einem guten Auftaktquartal (s. PEM v. 13.5.) überzeugt Canon auch im Q2. Der Umsatz des japanischen Digitalkamera-Experten stieg um 31% auf 881,93 Mrd. Yen. Der Nettogewinn erreichte…