China

iQiyi – Weiter hoher Nutzerzulauf

Dass der chinesische Online-Videodienst iQiyi fürs Wachstum hohe Verluste in Kauf nimmt, ist kein großes Geheimnis. Seit Jahren hängt der Konzern in den roten Zahlen. Auch im abgelaufenen dritten Quartal hat sich daran nichts geändert. Unter dem Strich stand wegen gestiegener Kosten u. a. für Content und Marketing ein Fehlbetrag von 3,7 Mrd. Renminbi (RMB) bzw. 516 Mio. US-Dollar (70 US-Cent je ADS) in den Büchern – 19% mehr als im Vorjahr.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Essenslieferant | 06. Dezember 2019

Seit Jahresbeginn hat die HelloFresh-Aktie eine beeindruckende Rally aufs Parkett gelegt. Doch nicht nur die Verdreifachung des Aktienwerts, sondern auch die operative Entwicklung ist… mehr

| Europa-Aktie | 06. Dezember 2019

Der österreichische Leuchtenkonzern Zumtobel hat düstere Zeiten hinter sich. Wegen des starken Preisdrucks in der Branche und hoher Kosten hatten die Vorarlberger im Gj. 2018/19 (per… mehr

| Telekommunikation | 04. Dezember 2019

Die Handelsstreitigkeiten zwischen USA und Europa einerseits und China andererseits nehmen kurz vor Jahresende nochmals Fahrt auf. Nachdem es zuletzt still um Huawei geworden war, will… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×