Japan

Asics trotz Rückschlägen auf gutem Weg

Seit Anfang August hat die Asics-Aktie (13,47 Euro; 860398; JP3118000003) kräftig zugelegt. Über das „Warum“ hatten wir bereits im Oktober berichtet (s. PEM v. 10.10.). Nun gab es einen kleinen Dämpfer. Hintergrund war ein durchwachsenes Q3: Bei einem Umsatzrückgang von 3,2% auf 286,17 Mrd. Yen fielen vor allem das Betriebsergebnis (-3,8%) und der Gewinn (-16,4%) mau aus.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Baustoffe | 09. September 2020

Nach den Milliardenabschreibungen, die HeidelbergCement Anfang Juli ankündigte (vgl. PB v. 8.7.), überraschte der Bauzulieferer mit ordentlichen Q2-Zahlen. Der Umsatz sank zwar um 13%… mehr

| Aktienindex | 04. September 2020

Der Wohnungskonzern Vonovia wird mit Wirkung zum 18.9. in den europäischen Bluechip-Aktienindex Euro Stoxx 50 aufgenommen. Das entschied der zur Deutschen Börse zählende Indexemittent… mehr

| Lieferdienst | 31. August 2020

Überraschend gab das neue DAX-Mitglied Delivery Hero am Donnerstag (27.8.) neben den vollständigen Hj.-Zahlen auch einen Zukauf bekannt. Während der Umsatz trotz Corona-Einschränkungen… mehr

| Optiker | 28. August 2020

Die Bilanz, die der deutsche Brillenkönig Fielmann für das 1. Hj. vorlegt, liest sich bitter. Mit 3,1 Mio. verkauften Brillen sank der Absatz um eine Million. Die Folge sind 20% weniger… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×