Unsere Meinung

Afrika wird unterschätzt

Horst Köhler, früherer Bundespräsident, IWF-Chef und als Finanzstaatssekretär Sherpa des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl ist in seiner eindrucksvollen Karriere viel gereist. Sein Wort hat Gewicht. Köhler steht seit seinem ersten Aufenthalt in Afrika im Jahr 2000 im Bann des Schwarzen Kontinents, ist fasziniert von dessen unausgeschöpften Möglichkeiten, sieht aber auch Grenzen und Widersprüche, wie er auf einer Investoren-Tagung von Lupus alpha in Frankfurt unlängst zu erkennen gab.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| | 08. Juli 2016

„Die vielfältigen Krisen in der Welt verstellen oft den Blick auf die Chancen und die positiven Entwicklungen der Wirtschaft“, schreibt Ralf Lochmüller im Editorial der aktuellen Ausgabe… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×