China

Trip.com – Neuer Name, alte Sorge

Der chinesische Online-Reiseanbieter Trip.com (zuvor: Ctrip.com) ist auch im dritten Quartal zweistellig gewachsen, allerdings deutlich langsamer als zuletzt. Die Erlöse stiegen um 12% auf 10,5 Mrd. Renminbi (RMB) oder knapp 1,5 Mrd. US-Dollar, wie der Konzern Mitte November mitteilte. Im Vorquartal betrug der Zuwachs noch 19%. Keine große Überraschung: Trip.com hatte die Börse bereits frühzeitig auf eine nachlassende Wachstumsdynamik (s. PEM v. 19.9.) eingestimmt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×