Kosmetik

Shiseido schlägt sich gut im Übergangsjahr

_ Mit seiner Mittelfriststrategie will CEO Masahiko Uotani den japanischen Kosmetikkonzern Shiseido transformieren und bis 2030 zur Nr. 1 auf dem Markt für „Skin Beauty“ machen. Eine Pandemie hilft da freilich wenig. Doch selbst mit nach wie vor spürbaren Coronafolgen in der Bilanz – zum Gj. 2020 zehrte der Ausbruch des Virus in China an der Bilanz und nun zum Hj. 2021 bremst der ausgerufene Notstand in Japan aus – sieht sich Uotani auf Kurs, wie er im Hj.-Call bekräftigt. 2021 wird ein Grundlagenjahr,…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Fondsbericht | 10. Januar 2022

PLATOW-Fonds

Wie in den beiden Vorjahren stand auch 2021 an Silvester für Besitzer des DWS Concept Platow ein prozentual zweistelliges Plus auf dem Depotauszug. Und doch verlief das Jahr 2021 ganz…

| Rohstoffe | 06. Januar 2022

Das Jahr 2021 war für Rio Tinto, das zweitgrößte Bergbauunternehmen der Welt, sehr erfolgreich. Die in die Höhe schießenden Rohstoffpreise ließen die Gewinne explodieren. So wird erwartet,…

| Banken | 05. Januar 2022

2021 war für die Aktionäre von Großbanken im Euroraum ein ausgesprochen gutes Jahr. Die Häuser legten beim Aktienkurs in den meisten Fällen deutlich mehr zu als der EuroStoxx insgesamt,…

| Depot-Performance | 05. Januar 2022

Unser Musterdepot hat die letzten Handelstage des Jahres genutzt und von der Weihnachtsausgabe bis zum 30.12. einen Prozentpunkt gutmachen können. Es beendet das Jahr mit einer Rendite…