Telekommunikation

Magyar Telekom wird optimistischer

_ Im Frühjahr hatten wir erwartet, dass sich die Investitionsoffensive bei Magyar Telekom positiv auf die Kursentwicklung auswirken werde (s. PEM v. 18.3.). Davon ist allerdings im Kursverlauf bislang nur wenig zu sehen, da die Magyar-Aktie (1,17 Euro, A0B8TQ, HU0000073507) seit unserer Empfehlung nur wenige Eurocent zulegen konnte. Sie gehört damit zu den Underperformern des ungarischen Kurszettels und der europäischen Telekommunikationswerte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Kreditwirtschaft | 27. Januar 2022

Zahlungsverkehr – Ist EPI noch zu retten?

Mit großen Ambitionen startete im vergangenen Jahr die European Payments Initiative (EPI). Nicht weniger als den Aufbau eines neuen, paneuropäischen Zahlungssystems, das Karten- und…

| Biopharma | 27. Januar 2022

Per Saldo seitwärts bewegte sich die Gedeon Richter-Aktie (22,52 Euro; HU0000123096) seit unserer Besprechung in PEM. v. 22.7.21. Damals hatten wir unsere Altempfehlung (+42,9% s. PEM…

| Bauunternehmen | 26. Januar 2022

Der schwache Montag (24.1.) an den Börsen hat uns um die Gelegenheit gebracht, mit Wacker Neuson am erhofften Aufschwung des Bausektors teilhaben zu können. Ein Minus von bis zu 12%…

| Textilbranche | 20. Januar 2022

Die Aktie von Fast Retailing (507,80 Euro; JP3802300008) gehörte im vergangenen Jahr zu den schwächsten Werten im Nikkei. Zwar hat sich der Bekleidungsriese vom Corona-Schock 2020 erholt,…