Japan

JR Central fährt bald schneller

Für eine Eisenbahn hat die Central Japan Railway Company, kurz JR Central, eine kurze Historie. Sie entstand 1987. Bei der Privatisierung der Japanese National Railways spaltete die Regierung den Staatskonzern in sieben Unternehmen auf. Die Abwicklungsabteilung der Behörde für Eisenbahnbau, Transport und Technologie (JRTT) brachte die Gesellschaften anschließend an die Börse und hielt auch noch Anteile. Mittlerweile hat JRTT aber keine Anteile mehr an JR Central, die ihre Geschäfte vor…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Börsenbetreiber | 20. November 2020

Seit Juli ist die Kursentwicklung der Deutschen Börse ein Trauerspiel, was auch an der gescheiterten Übernahme der Italienischen Börse lag. Wir wurden deshalb bei der DAX-Aktie (135,95… mehr

| Leitindex | 18. November 2020

Mit immer mehr positiven Signalen zur Impfstoffentwicklung gegen Covid-19 wie zuletzt von Moderna (s. Seite 2)steigt die Zuversicht an den Börsen. Wir sehen somit realistische Chancen… mehr

| Telekommunikation | 12. November 2020

Besser hätte der Wochenauftakt für Softbank Group gar nicht laufen können. Denn der Beteiligungsriese profitierte von der Börsenhausse und Anteilsverkäufen und glänzte deshalb mit Rekordergebnissen.… mehr

| Online-Portal | 06. November 2020

Mit der grassierenden Corona-Pandemie ist das Börsenparkett derzeit kein einladendes Forum für Neulinge. Schon gar nicht für Titel, die mit der Tourismusbranche zusammenhängen. US-Zimmervermittler… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×