Bergbaukonzern

Rio Tinto profitiert

Mit der US-Investmentbank J.P. Morgan und Jefferies haben kürzlich gleich zwei Analysehäuser ihr Kursziel für den australischen Bergbaukonzern Rio Tinto (50,80 Euro; 852147; GB0007188757) angehoben. Die Analysten begründen ihre Einschätzung mit dem zuletzt stark gestiegenen Eisenerzpreis, von dem Rio Tinto profitiert. Tatsächlich ist die Aktie des Rohstoffkonzerns eine Wette auf eine schnelle konjunkturelle Erholung Chinas nach dem Corona-Schock.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Maschinenbau | 14. Januar 2021

Die Aktie des Roboterbauers Fanuc (213,40 Euro; 863731; JP3802400006) ist mit viel Schwung ins neue Börsenjahr gestartet. Um mehr als 8% ging es im Januar nach oben. Der Widerstand… mehr

| Beteiligungen | 13. Januar 2021

Ende 2017 erreichte die Gesco-Aktie (19,60 Euro; DE000A1K0201) bei 36,25 Euro ihr bisheriges Allzeithoch. Was folgte, war ein veritabler Abwärtstrend, der – abgesehen vom Corona-Crash… mehr

| Autozulieferer | 13. Januar 2021

In PB v. 21.7.20 hatten wir bei Norma zum Einstieg geraten und seither nicht mehr über den Automobilzulieferer geschrieben. Mit dieser „Buy and hold“-Strategie sind wir bestens gefahren.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×