Märkte

Chinas Strahlkraft lässt nach

_ Der in diesem Jahr per Videokonferenz abgehaltene „17+1“-Gipfel Chinas mit den osteuropäischen Staaten dürfte einige Schrammen hinterlassen bei Pekings Machthabern. Staatschef Xi Jinping droht ein Gesichtsverlust, weil sich die wachsende Skepsis gegenüber den chinesischen Bemühungen zu einem diplomatischen Affront auswachsen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 13. Mai 2021

Aktuelle Daten der US-Treasury zu den Kapitalflüssen in und aus den USA zeigen, dass US-Investoren seit dem vergangenen Jahr per Saldo Mittel aus den großen Staaten Lateinamerikas abziehen.… mehr

| Werbevermarkter | 23. April 2021

Nicht erst seit Corona wächst die Online-Werbung besonders stark. Die Q1-Zahlen vom 20.4. zeigen, dass Ad Pepper davon weiterhin profitiert. Von Januar bis März verbesserte die Marketing-Agentur… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×