Autobauer

Suzuki spürt den Kostendruck

_ Zurzeit findet zwar in München die Internationale Automobil-Ausstellung statt, aber bei Weitem nicht alle Fahrzeugbauer sind vertreten. Auch vom Kleinwagenhersteller Suzuki fehlt jede Spur. Das ist kein Wunder, denn dessen Hauptabsatzregion ist eher Asien, mit dem Heimatmarkt sowie Indien, Pakistan und Indonesien.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Telekommunikation | 08. April 2021

Der Telekommunikationskonzern VEON (ehem. Vimpelcom) ist einer der führenden russischen Mobilfunkanbieter, hat aber auch Festnetzdienste und weitere Internetdienstleistungen im Programm.…

| Mischkonzern | 01. April 2021

Investoren, die ein breites Portfolio an Investments in den Emerging Markets suchen, sollten einen Blick auf die Aktie von Jardine Matheson Holdings (55,50 Euro, 869042, BMG507361001)…

| Rückversicherer | 22. März 2021

Das imposante Hauptgebäude der Münchener Rück in der bayerischen Landeshauptstadt.

Am Mittwoch (17.3.) veröffentlichte Münchener Rück den 2020er-Geschäftsbericht. Mit gebuchten Bruttobeiträgen von 54,9 Mrd. Euro und einem Konzernergebnis von 1,2 Mrd. Euro lagen die…

| Spezialchemie | 08. März 2021

Das neue Jahr ist für den Spezialchemiehersteller Lanxess ereignisreich gestartet. Nach der kürzlich unterzeichneten Vereinbarung zur Übernahme des US-amerikanischen Produzenten von…

| Märkte | 04. März 2021

Nimmt man die vorliegenden Prognosen beim Wort, ergeben sich durchaus positive Aussichten für Indonesien. Demnach wird das Inselreich 2021 eine Erholung von der Corona-Krise sehen,…