Autobauer

Suzuki spürt den Kostendruck

_ Zurzeit findet zwar in München die Internationale Automobil-Ausstellung statt, aber bei Weitem nicht alle Fahrzeugbauer sind vertreten. Auch vom Kleinwagenhersteller Suzuki fehlt jede Spur. Das ist kein Wunder, denn dessen Hauptabsatzregion ist eher Asien, mit dem Heimatmarkt sowie Indien, Pakistan und Indonesien.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Motoren | 19. April 2021

Beim Motorenbauer Deutz geht es wieder deutlich bergauf. Ein Grund dafür ist die konjunkturelle Erholung in China, was nicht zuletzt die Zahlen von Daimler am Freitag (16.4.) gezeigt…

| Märkte | 15. April 2021

Die ehem. Sowjetrepubliken Zentralasiens und am Kaukasus erfreuen sich derzeit großer Aufmerksamkeit. Dass Usbekistan jüngst in das GSP+-System der EU aufgenommen wurde, welches den…

| Telekommunikation | 08. April 2021

Der Telekommunikationskonzern VEON (ehem. Vimpelcom) ist einer der führenden russischen Mobilfunkanbieter, hat aber auch Festnetzdienste und weitere Internetdienstleistungen im Programm.…

| Mischkonzern | 01. April 2021

Investoren, die ein breites Portfolio an Investments in den Emerging Markets suchen, sollten einen Blick auf die Aktie von Jardine Matheson Holdings (55,50 Euro, 869042, BMG507361001)…

| Rückversicherer | 22. März 2021

Das imposante Hauptgebäude der Münchener Rück in der bayerischen Landeshauptstadt.

Am Mittwoch (17.3.) veröffentlichte Münchener Rück den 2020er-Geschäftsbericht. Mit gebuchten Bruttobeiträgen von 54,9 Mrd. Euro und einem Konzernergebnis von 1,2 Mrd. Euro lagen die…