Märkte

China – Corona-Krise schlägt erneut zu

_ Chinas Wirtschaft wird erneut überraschend heftig von den Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie durchgeschüttelt: Der umfassende (composite) Einkaufsmanager-Index der britischen Research-Firma Markit fiel im August deutlich auf 47,2 Punkte in den Kontraktionsbereich zurück, nachdem im Juli noch vergleichsweise solide 53,1 Punkte notiert wurden.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Altersvorsorge | 27. Mai 2022

Es sind die Nachwehen eines Kapitels, das wohl als das dunkelste der chinesischen Geschichte bezeichnet werden dürfte. Einer Zeit, in der Mao Zedong 1958 im Zuge des „Großen Sprungs…

| Weltpolitik | 26. Mai 2022

Südafrikas Flagge

Der Handlungsbedarf der deutschen Politik im Umgang mit Afrika mag nicht ganz so groß sein wie der mit China (s. auch S. 6). Bei seinen Stopps im Senegal, in Niger und Südafrika stellte…

| Konjunktur | 23. Mai 2022

Wenn es knallt, dann richtig. Das hat der Fall Evergrande eindrucksvoll gezeigt. Seither wankt Chinas Immobiliensektor, der für stolze 30% (2021: Dienstleistungen insgesamt 53,3%) des…