Märkte

China – Corona-Krise schlägt erneut zu

_ Chinas Wirtschaft wird erneut überraschend heftig von den Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie durchgeschüttelt: Der umfassende (composite) Einkaufsmanager-Index der britischen Research-Firma Markit fiel im August deutlich auf 47,2 Punkte in den Kontraktionsbereich zurück, nachdem im Juli noch vergleichsweise solide 53,1 Punkte notiert wurden.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bergbau | 14. Oktober 2021

Mehr als ein Drittel an Wert hat die Aktie von Vale (12,70 Euro; A0RN7M; US91912E1055) seit Ende Juli verloren, bevor sie sich in der letzten Woche wieder ein wenig fangen konnte. Schuld…

| Währungsfonds | 14. Oktober 2021

Europa muss sich zwischen den USA und China positionieren

Auf den allerletzten Metern ist die bulgarische IWF-Chefin Kristalina Georgiewa ihrer drohenden Abberufung doch noch entkommen (s. auch PLATOW v. 13.10.). Sie hatte am Vorabend der…

| IT-Dienstleister | 13. Oktober 2021

Die Chip-Krise trifft auch S&T. Das machte CEO Hannes Niederhauser auf dem Kapitalmarkttag des IT-Dienstleisters am Montag (11.10.) deutlich. Trotz eines gestiegenen Auftragsbestandes…

| Märkte | 30. September 2021

Es läuft rund für das Land an der Adria. In Kroatien hat aus politischer und wirtschaftlicher Perspektive die Mitte-rechts-Regierung unter Regierungschef Andrej Plenkovic die Zügel…

| eCommerce | 30. September 2021

Der Online-Flash-Sale-Anbieter Vipshop hat solide Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt. Wie der Konzern mitteilte, kletterten die Erlöse zwischen Anfang April und Ende Juni um 22,8%…