Onlineplattform

58.com auf Abschiedstournee

_ Chinas größte Plattform für Kleinanzeigen 58.com hat ein milliardenschweres Übernahmeangebot erhalten – der Abschied von der New Yorker Börse ist damit wohl besiegelt. Hinter der Offerte steckt ein Konsortium unter der Führung der Private Equity-Gesellschaften Warburg Pincus und General Atlantic. Die Investoren bieten 56,00 US-Dollar in bar je 58.com-Aktie (47,40 Euro; A1W7RR; US31680Q1040).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versicherung | 11. Januar 2021

Nach einem trüben Herbst hellen sich die Aussichten für Talanx wieder auf. Die Mutter des Rückversicherers Hannover Rück sollte sich in den kommenden Monaten langsam, aber sicher von… mehr

| Impfstoffe | 16. Dezember 2020

In Europa drängt die Politik offenbar mit Macht darauf, dem Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer noch vor Weihnachten die Zulassung zu erteilen. Gleichzeitig hat die US-Arzneimittelbehörde… mehr

| Agrar | 11. Dezember 2020

Baywa-Vorstandschef Klaus Josef Lutz war lange auf der Suche nach geeigneten Investoren für sein Geschäft mit regenerativen Energien (vgl. PB v. 30.3.). Nun meldete er Vollzug. Fonds… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×