China

Sina – Noch immer keine Anzeichen für Bodenbildung

Die Aktie von Sina (30,20 US-Dollar; 929917; KYG814771047) gibt ein trauriges Bild ab. Seit Anfang 2018 hat das Papier mehr als 70% an Wert verloren – und noch immer gibt es keine Anzeichen für eine Bodenbildung. Das Problem: Das Wachstum des einstigen Börsen-Highflyers ist mittlerweile fast zum Erliegen gekommen. Auch das Schlussquartal 2019 macht da keine Ausnahme.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Chemie | 28. September 2020

Der Vorstand von Evonik arbeitet in der heutigen Konstellation schon seit 2017 zusammen. Das soll auch in Corona-Zeiten so bleiben, weshalb der Vertrag mit Personalvorstand Thomas Wessel… mehr

| Bioenergie | 21. September 2020

Es ist schon beeindruckend, wie sich Verbio nach dem Corona-Crash entwickelt hat, der die Aktie des Herstellers von Biotreibstoff Mitte März um fast 80% in die Tiefe riss. In der Spitze… mehr

| Social Media | 17. September 2020

Momo-Aktionäre hatten zuletzt wenig zu lachen. Seit Jahresbeginn geht es für die Aktie des chinesischen Live-Streaming- und Dating-Chat-Anbieters (12,45 Euro; A12E40; US60879B1070)… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×