Jobbörse

51job – Übernahmeangebot sorgt für Kurssprung

_ Die chinesische Online-Jobbörse 51job hat recht passable Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt. Zwar hat das Unternehmen in der abgelaufenen Berichtsperiode die Zurückhaltung der Kunden in Folge der Pandemie zu spüren bekommen. Der Umsatzrückgang von 14% auf 828,6 Mio. Renminbi (RMB; umgerechnet etwa 103,5 Mio. Euro) fiel aber weniger schlimm aus als befürchtet.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Spezialpharmazie | 02. Dezember 2020

Mit dem Kauf von Cranach Pharma hat Medios den Aufstieg in eine neue Liga geschafft. Zu den eigenen rd. 600 Mio. Euro Umsatz kommen noch einmal Erlöse von gut 500 Mio. Euro hinzu. V. a.… mehr

| Windenergie | 27. November 2020

Mitte November legte Nordex die Neunmonatszahlen vor, die weitestgehend normal ausfielen. Positiv wirkte sich der Verkauf der europäischen Wind- und Photovoltaik-Entwicklungspipeline… mehr

| Autovermieter | 27. November 2020

Selbst der für 2020 drohende erste Verlust der Unternehmensgeschichte kann die Anleger von Sixt derzeit nicht schrecken. Konzernchef Erich Sixt rechnet mittlerweile für das laufende… mehr

| Video-Website | 26. November 2020

Enttäuschung für iQiyi-Aktionäre: Der chinesische Online-Videodienst hat im dritten Quartal einen Umsatzrückgang um 3% auf 7,2 Mrd. Renminbi (RMB) oder rd. 1,1 Mrd. US-Dollar verbucht.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×