Elektronik

Samsung – Fluch und Segen des Chipmangels

_ Ende des Monats wird der Elektronikriese Samsung Zahlen für das abgelaufene 1. Hj vorlegen. Und die dürften ziemlich gut ausfallen. Schon im Startquartal lag das EBIT satte 45% über dem Vj.-Q1. Stimmt der Analystenkonsens, dann dürfte für das Q2 ein Zuwachs von 39% herausspringen und mit 11,3 Bio. Won (rd. 8,4 Mrd. Euro) das höchste EBIT im Zeitraum April bis Juni seit 2018.

Getrieben wird die Entwicklung von der starken Nachfrage nach den Chips der Südkoreaner und die durch Lieferengpässe im Halbleiterbereich hervorgerufenen hohen Preise. So verteuerten sich die in Mobiltelefonen oder Computern genutzten Chips um 27% gegenüber dem…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Emerging Markets Artikeln 43 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Tech-Sektor | 08. Juli 2021

China – Internetkonzerne im Visier

Mit einer pompösen Zeremonie auf dem Platz des Himmlischen Friedens feierte Staatschef Xi Jinping vergangene Woche den 100. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Chinas.… mehr

| Internet | 08. Juli 2021

Alibaba bringt sich neu in Stellung

Noch immer stehen heimische Tech-Giganten unter regulatorischem Dauerfeuer der chinesischen Regierung. Dies hat jüngst auch der chinesische Börsendebütant und Fahrdienst-Vermittler… mehr

Fahrvermittler | 08. Juli 2021

Didi – Böse Schlammschlacht

Beim chinesischen Fahrdienstvermittler Didi Chuxing überschlugen sich die Ereignisse in den vergangenen Tagen. Nur wenige Stunden nach dem Gang an die NYSE am Mittwoch (30.6.) musste… mehr

| Märkte | 08. Juli 2021

Ungarn – Zwischen Corona und EU-Streit

Der Ausblick des IWF für Ungarn hat sich, gemessen an den neuesten Prognosen, die im Rahmen des gerade erschienenen Artikel-IV-Reports veröffentlicht wurden, fühlbar verbessert. Für… mehr