Märkte

Südafrika – Aufschwung wackelt bedenklich

_ Die jüngsten Wirtschaftsdaten waren für sich genommen positiv. Das BIP legte im letzten Quartal 2020 um 6,3% kräftig zu (Gesamtjahr 2020 –7%). Zudem scheinen sich die Aussichten zu bessern. Die Einkaufsmanager-Indizes, die über 50 Punkten und damit im Expansionsbereich liegen, verheißen weiteres Wachstum. Indes ist der Unterschied zwischen dem vom Bureau of Economic Research der Uni Stellenbosch berechneten ABSA-Index (57,4 nach 55,8 Punkten) und dem von der britischen Markit generierten…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Robotik | 06. Mai 2021

Der japanische Roboterbauer Fanuc hat dank eines Schlussspurts seine Jahresziele klar übertroffen. Der Umsatz kletterte um 8,5% auf 551,29 Mrd. Yen, wie das Unternehmen mitteilte. Nach… mehr

| Software | 06. Mai 2021

Der Börsengang der Tochter Kingsoft Cloud an die Nasdaq (s. PEM v. 24.9.20) trieb die Kingsoft-Aktie (5,92 Euro; A0M160; KYG5264Y1089) bereits kräftig an. Als der Kurs des Börsenneulings… mehr

| Konsumgüter | 06. Mai 2021

Unicharm ist ein Produzent von Hygieneprodukten, aber auch von Haustiernahrung. Die Wichtigkeit von Hygiene ist durch die aktuelle Pandemie stark in den Vordergrund gerückt. Zwar bestimmen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×