Australien

Bei Macquarie sprudeln die Gewinne

Der langfristige Aufwärtstrend ist bei der Macquarie-Aktie auch nach der Vorlage der Zahlen für das 1. Hj. des Gj. 2019/20 (per 30.3.) intakt. Denn die Investmentbank steigerte von April bis September den Nettogewinn um rd. 11% auf 1,46 Mrd. australische Dollar (AUD; rund 900 Mio. Euro). Die Nettoerlöse der Australier kletterten gleichzeitig um 8% auf 6,32 Mrd. AUD.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Logistik | 18. Mai 2020

Es ist eine Prognose mit viel „wenn“, die Hapag-Lloyd-CEO Rolf Habben Jansen gibt: 2020 sollen das EBITDA zwischen 1,7 Mrd. bis 2,2 Mrd. Euro und das EBIT zwischen 0,5 Mrd. bis 1,0… mehr

| Rohstoffe | 18. Mai 2020

Gemischt fielen für uns die Hj.-Zahlen (per 31.3.) des Kupferaufbereiters Aurubis aus. Das operative EBIT war mit 91 Mio. (Vj.: 103 Mio.) Euro zwar etwas besser als von uns erwartet. mehr

| Bauindustrie | 15. Mai 2020

Mit einem Umsatz von 6,16 Mrd. Euro (+7,4%) und einem operativen Konzerngewinn von 123,7 Mio. Euro (-6,8%) im Q1 ist Hochtief ordentlich ins Gj. gestartet. Erste Corona-Auswirkungen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×