Motorräder

Yamaha Motor – In starker Verfassung

_ Der japanische Motorradhersteller Yamaha Motor hat den Schwung aus dem ersten Quartal erfolgreich in das zweite mitgenommen – und daher seine Messlatte für das laufende Jahr noch einmal ein Stück höher gelegt (s. PEM v. 10.6.). Beim Umsatz rechnen die Japaner jetzt mit einem Anstieg um 25,7% auf 1,85 Bio. Yen – bisher wurden 1,735 Bio. Yen in Aussicht gestellt. Das operative Ergebnis soll statt um 59,2 nun um 95,9% auf 160 Mrd. Yen zulegen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Sportartikelhersteller | 17. März 2022

Die Aktie des japanischen Sportartikelkonzerns Asics (15,62 Euro; ) hat die Turbulenzen an den Märkten bislang ganz gut weggesteckt. Nicht ohne Grund: Die Geschäfte laufen besser als…

| Energieversorgung | 16. März 2022

Auch wenn das Thema eigentlich die 2021er-Zahlen waren – der Auftritt von RWE-Vorstandschef Markus Krebber am Dienstag in der Essener Konzernzentrale fiel fast schon staatstragend aus.…

| Boni | 14. März 2022

In den Sparschweinen der Deutsche Bank-Vorstände klingelte es 2021 ordentlich – dem besten Zehn-Jahresergebnis (Vorsteuer: 3,4 Mrd. Euro; Netto: 2,5 Mrd. Euro) sei Dank. Einen besonderen…

| Banken | 11. März 2022

Das hatte sich Christian Sewing sicher anders vorgestellt. Mit ehrgeizigen Wachstums- und Renditezielen für 2025 wollte der Deutsche Bank-Chef auf dem Investorentag den Schwung aus…