Immobilien

Evergrande – Gewinner und Verlierer

Das Zittern um Chinas Immobilienriese Evergrande aus Guangzhou bleibt nicht folgenlos für die Kapitalmärkte
Das Zittern um Chinas Immobilienriese Evergrande aus Guangzhou bleibt nicht folgenlos für die Kapitalmärkte © CC0

Die internationalen Kapital- und Börsenmärkte blicken weiterhin mit Sorge und mittlerweile auch mit einer großen Portion Angst auf den schwer angeschlagenen chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. Jetzt wurde sogar der Handel mit der Aktie ausgesetzt. Zudem gibt es einen weiteren Grund zur Besorgnis.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 16. Juni 2022

Viele Emerging Markets werden durch die Folgen des Ukraine-Kriegs, namentlich durch den Preisauftrieb für Energie und Lebensmittel, hart getroffen. Aber nicht alle. Gerade für einige…