Elektromotoren

Kaufgelegenheit bei Nidec

_ Der Kursrutsch an den Börsen erwischte in diesem Jahr auch Qualitätstitel wie Nidec. Der japanische Motorenbauer brachte es im vergangenen Gj. 2021/22 (per 31.3.) immerhin auf einen Rekordumsatz von 1,9 Billionen Yen (+18,5%; umgerechnet rd. 13,7 Mrd. Euro). Beim operativen Gewinn wurde die Bestmarke auf 171,5 Mrd. Yen (+7,2%) angehoben. Damit setzt der Konzern sein ungebrochenes Erlöswachstum seit 2012 fort, das im Schnitt bei 11,7% p. a. lag.

Aktuell fokussiert sich Nidec auf Antriebssysteme für Elektrofahrzeuge und hat bereits namhafte Fahrzeughersteller wie den französischen PSA-Konzern und Zulieferer wie den asiatischen Apple-Auftragsfertiger…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Emerging Markets Artikeln 43 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Märkte | 07. Juli 2022

Kümmern gehört dazu

Als die G7 unter Vorsitz von Olaf Scholz beim Gipfel in Elmau auch fünf EM-Länder als „Special Guests“ empfing, sorgte das für Schlagzeilen. Auf den ersten Blick hatte es nur mit dem… mehr

| Mischkonzern | 07. Juli 2022

BYD hat große Pläne

Schon einige Wochen vor dem Ukraine-Einbruch an den Aktienmärkten unterschritt die BYD-Aktie (39,25 Euro; CNE100000296) unseren Stopp aus PEM v. 25.11.21 bei 26,40 Euro. Grund für die… mehr

| Energieversorgung | 07. Juli 2022

Umdenken bei CEZ

Im vergangenen Sommer sah die Welt noch anders aus: Damals forcierte der tschechische Energiekonzern CEZ Pläne, auf Erneuerbare Energien zu setzen. Im Gegenzug sollte die umweltschädliche… mehr

| Märkte | 07. Juli 2022

Anhaltend gute Nachrichten aus Vietnam

Die Corona-Pandemie traf Vietnam in einer Phase robusten Wirtschaftswachstums und solider Fundamentaldaten mit stabilen Preisen und niedriger Staatsverschuldung. Starke ausländische… mehr