Medien

Naspers – Mit Medikamenten statt Essen in den eCommerce-Boom

_ Der weltweite Corona-Lockdown hat auch vor Südafrika nicht Halt gemacht. Das Land wurde komplett runtergefahren, fünf Wochen lang galt ein Verkaufsverbot für nicht notwendige Güter. Dieser Bann traf auch Essenslieferanten wie die Naspers-Tochter Mr D Food. Sie sattelten kurzerhand um: Anstatt Essen von Restaurants zu den Kunden zu bringen, lieferten sie fortan Medikamente, Hygieneartikel oder Lebensmittel.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Einzelhandel | 12. Mai 2021

Was lange währt, wird endlich gut. Das jedenfalls hofft Thomas Dannenfeldt, der AR-Chef von Ceconomy ist. Nach vielen Managementquerelen steht jetzt die neue Führung beim Elektronikhändler:… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×