Märkte

Südostasien – Im chinesischen Geleitzug

_ Die ASEAN-Staaten haben die Corona-Krise zwar noch nicht überwunden, aber sie kommen voran, wie der von der britischen Research-Firma Markit veröffentlichte Einkaufsmanager-Index des verarbeitenden Gewerbes für die südostasiatische Staatengemeinschaft zeigt. Er verbesserte sich von 43,7 auf 46,5 Punkte, bleibt damit aber noch klar unter der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Bedeutet: Der Einbruch geht über in einen flachen Gleitflug. Der Tiefpunkt der Entwicklung kann nicht mehr allzu fern…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 14. Januar 2021

Die russischen Finanzmärkte haben sich in den vergangenen Wochen erholt. Der gebeutelte Rubel konnte leicht zulegen und notiert wieder unter 90 zum Euro. Der RTX-Index stabilisiert… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×