Bildschirme

LG Display – Umsatzbasis steht vor Expansion

_ Es war bereits erwartet worden (s. PEM v. 7.5.): Das Coronavirus hat dem südkoreanischen Display-Hersteller LG Display auch im zweiten Quartal einen herben Verlust eingebrockt. Wegen der schwachen Nachfrage nach TV- und Mobile-Panels sowie höherer Produktionskosten stand unter dem Strich ein Fehlbetrag von 503,8 Mrd. Won in den Büchern, wie der Konzern mitteilte – das sind gut 300 Mrd. Won mehr als im Vorquartal. Der operative Verlust weitete sich um rd. 362 Mrd. Won zu Jahresbeginn auf…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autobauer | 25. Januar 2021

Da dürfte sich so mancher Analyst verwundert die Augen gerieben haben. Völlig überraschend teilte Volkswagen per Ad-hoc-Meldung mit, dass der Wolfsburger Autokonzern im Corona-Jahr… mehr

| Privatbank | 22. Januar 2021

Im Alleingang boxte Verwaltungsratspräsident Axel Weber den damaligen ING-Chef Ralph Hamers als Nachfolger von UBS-Lenker Sergio Ermotti durch. Jetzt droht ihm die Personalie auf die… mehr

| Märkte | 21. Januar 2021

Mexikos Finanzmärkte haben sich in den vergangenen drei Quartalen unterm Strich recht gut geschlagen. Sowohl Peso als auch der führende Index IPC konnten seit April deutlich zulegen.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×