Nintendo – Rücksetzer als Einstiegsgelegenheit

Der Spielespezialist Nintendo hat im Weihnachtsquartal deutlich mehr verdient als im Vorjahr. Das operative Ergebnis stieg um gut 6% auf 168,7 Mrd. Yen. Der Überschuss legte – begünstigt durch niedrigere Kosten und Wechselkurs-Effekte – sogar um knapp 29% auf 134,37 Mrd. Yen zu. Zu verdanken hat Nintendo den Erfolg nicht zuletzt der hohen Nachfrage nach der Spielekonsole Switch.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Dienstleister | 01. April 2020

Mit Rekordumsätzen im In- wie im Ausland ist die MHK Group, der führende Dienstleister für den Küchen-, Möbel- und Sanitärfachhandel, ins Jahr gestartet. Zumindest in den ersten beiden… mehr

| Maschinenbau | 01. April 2020

China sorgt bei SMT Scharf für Verwerfungen. Weil viele Bergwerksbetreiber schnell noch neue Fahrzeuge bei den Westfalen bestellt haben, ehe 2021 die Anforderungen an Motoren für Fahrzeuge… mehr

| Mexiko | 26. März 2020

Eigentlich hatte Carlos Slim zuletzt Positives für Anleger im Gepäck. Der Gründer und AR-Chef von América Móvil, Lateinamerikas größtem Mobilfunkanbieter, konnte Mitte Februar gute… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×