Marktanteile von Samsung und Huawei nähern sich an

In der Elektronikindustrie ist es spannend. Vor allem bei Samsung. Nachdem es das Papier (970,00 Euro; 881823; US7960502018) Mitte Januar kurzzeitig über das Allzeithoch von 1 000 Euro geschafft hatte, sind die Anteilscheine der Südkoreaner vorrübergehend wieder auf 900,00 Euro abgerutscht. Anfangs sorgten Gewinnmitnahmen für den Kursrückgang, dann kamen schlechte Q4- bzw. Jahreszahlen dazu.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Medien | 17. Juni 2020

Zur Gewinnsicherung hatten wir bei ProSiebenSat.1 (10,79 Euro; DE000PSM7770) erst in der Vorwoche (vgl. PB v. 10.6.) den Stopp auf 10,40 Euro erhöht. Nach der HV am 10.6. setzten allerdings… mehr

| Biotechnologie | 17. Juni 2020

Mit unserer auf 80,00 Euro limitierten Kaufempfehlung bei Stratec kamen wir im April nicht zum Zug. Gute Q1-Zahlen sowie die 16. Dividendenerhöhung in Folge auf aktuell 0,84 Euro je… mehr

| Software | 11. Juni 2020

Die Mitte Mai veröffentlichten Q1-Zahlen von CyberArk Software haben den Höhenflug der Aktie (93,15 Euro; A12CPP; IL0011334468) vorerst gestoppt. Nach einer 60%-Rally seit Mitte März… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×