Marktanteile von Samsung und Huawei nähern sich an

In der Elektronikindustrie ist es spannend. Vor allem bei Samsung. Nachdem es das Papier (970,00 Euro; 881823; US7960502018) Mitte Januar kurzzeitig über das Allzeithoch von 1 000 Euro geschafft hatte, sind die Anteilscheine der Südkoreaner vorrübergehend wieder auf 900,00 Euro abgerutscht. Anfangs sorgten Gewinnmitnahmen für den Kursrückgang, dann kamen schlechte Q4- bzw. Jahreszahlen dazu.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Technologie | 17. Februar 2020

Gute Geschäfte im Q4 sorgten bei Jenoptik im Gj. für ein Umsatzplus von 2,5% auf 855 Mio. Euro und ein EBITDA von 134 Mio. Euro (+5%). Die Marge stieg von 15,3 auf 15,7%. Die Jenaer… mehr

| Dienstleister | 14. Februar 2020

Der überraschende Rücktritt von Nanogate-CEO Ralf Zastrau hat die Aufwärtsbewegung der Scale-Aktie (12,45 Euro; DE000A0JKHC9) jäh gestoppt. In der Spitze verlor das Papier am Mittwoch… mehr

| Immobilien | 10. Februar 2020

Aktionäre von Aroundtown kommen derzeit aus dem Grinsen nicht mehr heraus: Fast 30% legte das MDAX-Papier (8,66 Euro; LU1673108939) seit Ende des einjährigen Seitwärtstrends Mitte September… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×