DBS Group vom Virus geschwächt

Das Papier der Development Bank of Singapore (DBS) notiert nahezu exakt auf dem Niveau unserer Vorstellung aus PEM v. 21.3.19. Damals hatten wir die Aktie (16,40 Euro; 880105; SG1L01001701) vor allem dank des optimistischen Ausblicks für das Fiskaljahr 2019 empfohlen. Tatsächlich profitierte die größte Bank Südostasiens zunächst von der überwiegend positiven Konjunkturentwicklung in der Region.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pharmazie | 28. August 2020

Der Aktie von Vita 34 fehlte es nach dem Übernahmeangebot durch AOC Health spürbar an Dynamik. Einige Aktionäre folgten der Offerte zwar, doch die Polen konnten ihren Anteil an der… mehr

| Devisen | 28. August 2020

Die Corona-Pandemie hat den Euro wieder stark gemacht. Besonders zum US-Dollar ist der Aufschwung von 1,06 auf 1,18 Dollar je Euro zu spüren, aber auch gegenüber anderen Hartwährungen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×