Elektronik

Samsung startet 2022 mit neuen Flaggschiffen

_ Neues Jahr, neues Smartphone. Und 2022 könnten die Modelle deutlich teurer werden. Traditionell macht Samsung den Anfang und bringt im Februar die Galaxy S22-Serie auf den Markt. Pünktlich zum Start der CES wurden nun die ersten Preise für die neuen Flaggschiffe der Südkoreaner geleakt.

Verbraucher werden für die Standard-Version deutlich mehr als 900 Euro auf den Tisch legen müssen – ein Preisanstieg von etwa 7% gegenüber dem Vorgängermodell. Das S22 Plus könnte sogar bis zu 10% teurer werden. Gelingt es dem Konzern, die höheren Preise erfolgreich an die Kunden weiterzugeben, wird sich das positiv in den Gewinnen niederschlagen. Investoren…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Emerging Markets Artikeln 43 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Luftfahrt | 06. Januar 2022

Qantas mit Optimismus

Nachdem im November der internationale Flugverkehr bei Qantas wieder startete, ist der Optimismus „Down Under“ spürbar. Der Touristenverkehr ist zwar noch nicht erlaubt, soll aber ebenfalls… mehr

| Videospiele | 06. Januar 2022

Nintendo – Nachlassende Dynamik

Hinter dem Spiele- und Konsolenhersteller Nintendo liegen wahrlich goldene Jahre. Die Handheld-Konsole Nintendo Switch erfreute sich enormer Beliebtheit. Bis November 2021 wurde sie… mehr

| Elektronik | 06. Januar 2022

Sony – Elektronik auf vier Rädern?

Zur Playstation sowie dem Musik- und TV-Geschäft könnte bei Sony künftig auch ein mit Elektronik vollgestopftes autonom fahrendes Auto hinzukommen. Auf der Technik-Messe CES in Las… mehr

| Telekommunikation | 06. Januar 2022

China Mobile mit Mega-IPO

Nachdem China Mobile von der New Yorker Börse verbannt wurde, hat der weltweit größte Mobilfunkkonzern am Dienstag (5.1.) einen furiosen Börsengang in Shanghai vollzogen. Mit über 972… mehr

| E-Commerce | 06. Januar 2022

Coupang trotzt Abverkauf mit Wachstum

Es war das Mega-IPO 2021: Als Coupang, einer der größten Onlineversandhändler Asiens, das Parkett der Wall Street betrat, wurden 4,6 Mrd. US-Dollar in die Kassen des südkoreanischen… mehr

| Märkte | 06. Januar 2022

Türkei – Die Methode hinter dem Wahnsinn

Dass der jüngste währungspolitische Coup Erdogans die Lira nicht retten kann, dürfte inzwischen klar sein: Mit der Ankündigung, Lira-Guthaben bei türkischen Banken gegen den rechnerischen… mehr