Märkte

Polen – Zwischenhoch schon wieder beendet

_ Die polnische Regierung konnte sich erst mit Verzögerung entschließen, auch der zweiten Corona-Welle mit verschärften Kontaktbeschränkungen zu begegnen. Der Wunsch, die erkennbar gewordene Erholung vor den Folgen eines neuerlichen wenigstens teilweisen Lockdowns zu schützen, war offenbar zu stark angesichts der positiven Signale der Wirtschaft. So hatte der Einkaufsmanager-Index per Oktober die im Monat zuvor erreichten 50,8 Punkte bestätigt und zusammen mit dem August (50,6 Punkte) eine…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Wirtschaft | 14. April 2021

Die geplante Verschärfung des Corona-Lockdowns hat die vom ZEW befragten Finanzmarkt-Experten aufgeschreckt. Nach vier Anstiegen in Folge seit November 2020 sank im April das ZEW-Konjunkturbarometer… mehr

| Märkte | 08. April 2021

Der IWF hat seine Prognosen für das Wachstum der Weltwirtschaft für 2021 und 2022 angehoben. Wie aus dem aktuellen Ausblick hervorgeht, rechnet der IWF mit einem BIP-Zuwachs von 6 (zuvor… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×