Autobauer

Nissan – Konzernumbau nimmt ordentlich Fahrt auf

_ Die Autokonjunktur brummt und das spürt auch Nissan im exportstarken Geschäft. Allein von April bis Juni kletterten die globalen Pkw-Absatzzahlen um satte 66%, so die Schätzung der Japaner, die mit einem Plus von 63% gut mithalten konnten. Circa 1 045 000 Fahrzeuge brachte der Autobauer in seinem Auftaktquartal in den Markt. Allerdings blieben nur 9% im Heimatland, die großen und deshalb wichtigen Abnehmer sind China (352 000 Fahrzeuge; +71%) und Nordamerika (378 000 Fahrzeuge; +70%).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Börsenbetreiber | 25. Oktober 2021

Ein solides Zahlenwerk legte die Deutsche Börse vor. Demnach kletterten im Q3 die Nettoerlöse um 18% auf 837,9 Mio. (Vj.: 707,5 Mio.) Euro, das EBITDA sogar um 25% auf 499,5 Mio. (Vj.:…

| Biopharmazeutika | 22. Oktober 2021

Satorius Werk Göttingen

Gute Q3-Zahlen legte Sartorius am Mittwoch (20.10.) vor. Der Laborausrüster hat nach neun Monaten den Umsatz um die Hälfte auf 2,5 Mrd. Euro, das EBITDA sogar um 77% auf 866 Mio. Euro…

| Informationstechnologie | 21. Oktober 2021

Der indische IT-Dienstleister Wipro hat starke Zahlen vorgelegt – und seiner Aktie (8,45 Euro; 578886; US97651M1099) damit kräftig Beine gemacht. Auf Wochensicht ging es um gut 9% nach…

| Software | 20. Oktober 2021

Beim Softwareanbieter Teamviewer kritisierten wir im August die Kostenexplosion und stellten das in Aussicht gestellte Gewinnwachstum in Frage (vgl. PB v. 4.8.). Deshalb rieten wir…