Märkte

Brasilien – „Neues Wirtschaftsmodell“ kein Heiland

Brasiliens Finanzmärkte haben in den vergangenen Wochen trotz der Fortschritte bei der Konsolidierung der Staatsfinanzen schwach tendiert. Die Währung gab seit dem Jahreswechsel um rd. 12% ggü. Euro und US-Dollar nach, der Aktienindex Bovespa verlor im gleichen Zeitraum weitere 11%. Hintergrund ist der schwache Wachstumstrend. Der offiziell geltende Ausblick mit 2,4% Wachstum für 2020 gilt als Illusion. Der IWF nannte zum Jahreswechsel noch 2,2%. Die Research-Abteilungen der US-Banken BoA…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Nahrungsmittel | 15. Januar 2021

Aufatmen in Mannheim – Südzucker kann nach neun Monaten im Gj. 2020/21 (März bis November) eine stabile Bilanz vorlegen. Besonders das operative Ergebnis ist für CEO Niels Pörksen ein… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×