Märkte

Südafrika – Ramaphosa bleibt unter Druck

Dem Kap der guten Hoffnung droht ein neuerlicher Rückfall in die Rezession, denn die Wachstumsimpulse in Südafrika bleiben schwach. Der Einkaufsmanager-Index der Researchfirma Markit im Auftrag der Bank ABSA stieg im Juni nur von 49,3 auf 49,7 Punkte. Damit ist der Index in allen drei Monaten des Q2 unter der Expansionsschwelle von 50 geblieben. Schon das Q1 hatte einen Rückgang um 3,2% (annualisiert) gebracht. Die Gründe sind in einer schwachen in- wie ausländischen Nachfrage zu sehen,…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| China | 11. Juli 2019

Nach vielen Jahren des rasanten Wachstums muss Geely Automobile kleinere Brötchen backen: Im Juni hat der chinesische Automobilhersteller nur 90 875 Fahrzeuge abgesetzt, was einen Einbruch… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×