China

Momo – Berg- und Talfahrt mit Happy End

In den vergangenen Monaten wurde die Momo-Aktie (32,80 Euro; A12E40; US60879B1070) kräftig durchgerüttelt. Der Grund: Der chinesische Social Media-Spezialist gab Ende April bekannt, dass die Regierung angeordnet habe, die Dating-App Tantan (s. PEM v. 20.12.) wegen nicht erlaubter Inhalte aus den App-Stores des gesamten Landes zu entfernen. Wohl aus dem gleichen Grund kündigte der Konzern wenige Tage später zudem an, sowohl den Newsfeed auf Tantan als auch auf Momo selbst „freiwillig“ einer…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Japan | 18. Juli 2019

Die Bridgestone-Aktie (34,40 Euro; 857226; JP3830800003) hatte ihren Anlegern in den vergangenen Monaten auf dem Kurszettel nicht allzu viel zu bieten. Seit Oktober 2018 pendelt das… mehr

| Standpunkt | 18. Juli 2019

Die Aussicht auf fallende US-Leitzinsen lässt viele Akteure der Schwellenländer – Staaten wie Unternehmen gleichermaßen – wieder sorgloser an der Schuldenfront agieren. Die Emerging… mehr

| Modekette | 17. Juli 2019

Mit einer Finanzspritze in Höhe von 49,2 Mio. Euro soll die westfälische Modekette Gerry Weber aus der Krise finden. Für das seit Januar in selbstverwalteter Insolvenz steckende Unternehmen… mehr

Medizintechnik | 17. Juli 2019

Der Medizintechniker Carl Zeiss Meditec wird optimistischer für das Gj. 2018/19 (per 30.9.), warnt aber vor ausuferndem Optimismus für das kommende Jahr. Nach neun Monaten des laufenden… mehr

| Versandapotheke | 15. Juli 2019

Der Versandhändler Shop Apotheke ist nach sechs Monaten auf Kurs, die Jahresziele zu erreichen. Der Umsatz stieg um 32% auf 338 Mio. Euro – bei gleichbleibender Wachstumsrate im 2.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×