Foto- und Optikindustrie

Nikon verliert durch Corona 10 Mrd. Yen an Gewinn

_ Nikon konnte uns in den vergangenen Jahren nicht überzeugen, weshalb wir auch noch vor Jahresfrist (s. PEM v. 16.5.19) bei Kursen um 11,58 Euro zum Abwarten geraten hatten. Langfristig leidet der Kamerahersteller unter den Smartphones, deren Kameras fast bei jeder neuen Serie eine Weiterentwicklung erleben und dadurch klassische Mittelklasse-Geräte am Markt nahezu überflüssig gemacht haben. Das Management hat darauf schon vor einigen Jahren reagiert und die Produktionskapazitäten entsprechend…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Banken | 19. Oktober 2020

Sprudelnde Gewinne trotz Corona – die von den Großbanken eröffnete Berichtssaison in den USA hat Europas Geldhäusern wieder einmal gezeigt, wie hilfreich ein homogener, großer Bankenmarkt… mehr

| Bauindustrie | 19. Oktober 2020

Die Corona-Pandemie hat bei Hochtief im Q3 Spuren hinterlassen, die aber nicht ganz so tief wie befürchtet ausfallen. V. a. die schwächeren Mauteinnahmen der spanischen Autobahntochter… mehr

Versandhandel | 19. Oktober 2020

Wie Zooplus am Donnerstag (15.10.) verlauten ließ, läuft das Geschäft mit Bestands- und Neukunden momentan sehr ordentlich. Der vorläufige Umsatz stieg nach neun Monaten auf rd. 1,3… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×