Foto- und Optikindustrie

Nikon verliert durch Corona 10 Mrd. Yen an Gewinn

_ Nikon konnte uns in den vergangenen Jahren nicht überzeugen, weshalb wir auch noch vor Jahresfrist (s. PEM v. 16.5.19) bei Kursen um 11,58 Euro zum Abwarten geraten hatten. Langfristig leidet der Kamerahersteller unter den Smartphones, deren Kameras fast bei jeder neuen Serie eine Weiterentwicklung erleben und dadurch klassische Mittelklasse-Geräte am Markt nahezu überflüssig gemacht haben. Das Management hat darauf schon vor einigen Jahren reagiert und die Produktionskapazitäten entsprechend…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Devisen | 28. August 2020

Die Corona-Pandemie hat den Euro wieder stark gemacht. Besonders zum US-Dollar ist der Aufschwung von 1,06 auf 1,18 Dollar je Euro zu spüren, aber auch gegenüber anderen Hartwährungen… mehr

| Kunststoffe | 26. August 2020

Beim Blick auf den Kursverlauf von Covestro könnten Anleger glauben, sie hätten es mit einem Corona-Gewinner zu tun: Allein im August ging es für die DAX-Aktie (40,85 Euro; DE0006062144)… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×