Telekommunikation

América Móvil setzt auf schnelle Erholung in Mexiko

América Móvil setzt auf schnelle Erholung in Mexiko

_ Auch América Móvil leidet unter Corona. Der Konzern, zu dem u. a. Lateinamerikas größter Mobilfunkanbieter gehört, spürt dies aber erst seit Mitte März. Deshalb sahen die Q1-Zahlen noch robust aus. Der Umsatz stieg um 1,8% auf 250 Mrd. Pesos (etwa 10 Mrd. Euro), das EBITDA um 2,9% auf 77,6 Mrd. Pesos. Hohe Zuwächse gab es hier insbesondere im Heimatmarkt mit einer Verbesserung von 11,9%, in Kolumbien (+8,2%) und in Brasilien (+7,5%).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bauzulieferer | 15. März 2021

Dank guter Witterungsbedingungen Ende 2020 und geringer Auswirkungen von Corona überraschte Sto am Donnerstag (11.3.) mit guten vorläufigen Jahreszahlen. 2020 stieg der Umsatz um 2,5… mehr

| Medien | 15. März 2021

Besser als von uns angenommen ist RTL Group durch das vergangene Jahr gekommen. Wie die endgültigen Zahlen vom Freitag (12.3.) zeigen, wurde der Umsatz von 6,0 Mrd. Euro durch schwächere… mehr

| Chemiehändler | 12. März 2021

Am Mittwoch (10.3.) kamen von Brenntag erfreulich gute Jahreszahlen. Der Chemiehändler steckte den Umsatzrückgang von 8,2% auf 11,8 Mrd. Euro locker weg, denn dem stand eine Verbesserung… mehr

| Märkte | 11. März 2021

Chinas Handelsbilanz für Januar und Februar lieferte positive Überraschungen in stellaren Größenordnungen, an die Analysten und der Markt eigentlich gewöhnt sein sollten. Die Exporte… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×