Märkte

Türkei – Schöner Schein verdeckt Trendwechsel

_ Die Wachstumszahlen zum Jahresanfangsquartal nehmen sich beachtlich aus. 7% Zuwachs zum Q1 des Vj. (zuvor 5,9%) klingen nach einem ordentlichen Schritt in Richtung Erholung. Die Einordnung in die Zeitreihen zeigt aber, dass die Dynamik schon nachlässt. Im Quartalsvergleich beträgt der Zuwachs 1,7% und damit genauso viel wie im Q4 2020. Der türkischen Lira hat es nicht geholfen, sie hat in den vergangenen gut drei Monaten weitere rd. 20% verloren und steht auf Rekord-Tiefstkursen – und das…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Banken | 06. September 2021

Die Personalpolitik der apoBank war in den letzten Monaten von einigen Schlenkern geprägt. Der neueste folgt dem Vernehmen nach auf der für Montag (6.9.) geplanten AR-Sitzung. Eigentlich…

| Öffentlich Rechlicher Rundfunk | 03. September 2021

ARD-Intendant Tom Buhrow ist bereits seit 2013 im Amt und noch bis 2025 bestellt. Norbert Himmler hat sich beim ZDF erst gerade gegen Tina Hassel durchgesetzt.

| Märkte | 02. September 2021

Rumänien erlebt im lfd. Jahr eine starke Wirtschaftserholung. Das BIP-Wachstum ist im Q4 2020 angesprungen (+4,6%), gefolgt von 2,8 und 1,8% im Q1 und Q2 2021 (jeweils zum Vorquartal).…

| Sportartikel | 02. September 2021

Der japanische Sportartikelkonzern Asics bleibt auf Erholungskurs. Wie das Unternehmen mitteilte, kletterten die Umätze im ersten Halbjahr um 42,6% auf 209,5 Mrd. Yen. Das operative…