Märkte

Rumänien – Starke Perspektiven, große Probleme

_ Rumänien erlebt im lfd. Jahr eine starke Wirtschaftserholung. Das BIP-Wachstum ist im Q4 2020 angesprungen (+4,6%), gefolgt von 2,8 und 1,8% im Q1 und Q2 2021 (jeweils zum Vorquartal). Das ist einer der stärksten Aufschwünge in der EU. Die Produktion übertraf damit bereits im Q1 2021 den Höchststand von vor der Pandemie. Auch die Gesamtinflation ist gestiegen, was zum Teil auf die höheren Energiepreise zurückzuführen ist. Dennoch bleiben die Inflationserwartungen innerhalb des Zielbandes…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| DAX-Familie | 13. September 2021

Bei dem am 21.9. wirksamen Umbau der Indexfamilie steht bei internationalen Investoren v. a. der neue DAX40-Index im Mittelpunkt. Für wesentlich spannender als den Aufstieg großer MDAX-Titel…

| Märkte | 09. September 2021

Litauen erlebte 2020 beim Bruttoinlandsprodukt den geringsten Corona-Rückgang in Europa (-0,8% gegenüber dem EU-Durchschnitt von -6,7%). Das Wachstum erholte sich zudem bereits im Laufe…

| Märkte | 09. September 2021

Chinas Wirtschaft wird erneut überraschend heftig von den Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie durchgeschüttelt: Der umfassende (composite) Einkaufsmanager-Index der britischen Research-Firma…