Erdgasförderung

Gazprom – Absatz scheint langfristg gesichert

_ Schnäppchenjäger haben alles richtig gemacht: Wer unserer Erstempfehlung zu Gazprom aus PEM v. 24.3. folgte, liegt bereits gut 17% im Plus. Das ist ordentlich für einen Energiekonzern, der mit niedrigen Öl- und Gaspreisen zu kämpfen hat. Immerhin konnten sich die Opec und Russland Anfang Juni auf eine Verlängerung der Förderkürzungen einigen, was den Ölpeis zumindest vorerst nicht weiter fallen lassen dürfte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Leitmesse | 30. November 2020

Viele Messen sind wegen Corona dieses Jahr ausgefallen und erste Absagen für 2021 bereits ausgesprochen. Für die traditionsreiche Foto- und Videomesse Photokina ist in Köln der Vorhang… mehr

| Politik | 27. November 2020

Länder pochen auf ihre Hoheit bei der Bekämpfung der Pandemie und lassen sich das auch von Angela Merkel nicht ausreden. Und Deutschland ist mit seiner differenzierten Herangehensweise… mehr

| Halbleiter | 27. November 2020

Das unsichere Marktumfeld sorgte bei der PVA Tepla-Aktie v. a.allem im Oktober für deutlich fallende Kurse. Dabei unterschritt das Papier unseren Stopp aus PB v. 24.8. bei 10,40 Euro… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×