Eckert & Ziegler brechen aus dem Kanal aus

Der Strahlen- und Medizintechnik-Spezialist Eckert & Ziegler hat seine Führung in unserem Relative Stärke-Ranking in den vergangenen zwei Wochen weiter ausbauen können. Zum Stichtag gestern Abend lag die Aktie gut 43% über ihrem 130-Tage-Durchschnitt. Der für die Rangliste maßgebliche RSL-Wert lag damit bei 1,4312, während Hugo Boss als Nummer zwei „nur“ auf einen Wert von 1,2922 kommt. Mit dem Kursplus von über 4% am heutigen Handelstag hat sich Eckert & Ziegler noch weiter absetzen können. Die Aktie ist nun sogar über den im März 2020 gestarteten Aufwärtstrendkanal ausgebrochen, was als starkes Kaufsignal gilt. Ausschlaggebend dafür war die…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Baumarktkette | 17. Juni 2022

Die Gewinnwarnung der Hornbach Holding ist eingeschlagen wie eine Bombe. Erst vor knapp vier Wochen hatte das Management seine Prognose kommuniziert. Der Kurs der Aktie (88,60 Euro;…

Dachwikifolio | 15. Juni 2022

Wie schon mehrfach beobachtet, kann sich unser Dachwikifolio PLATOW Best Trader Selection in Crash-Phasen an den Aktienmärkten relativ gut behaupten. So war es auch diesmal wieder.…

| Aktien-Momentum-Strategie | 15. Juni 2022

Die Top-5 aus der Vorwoche unseres Relative Stärke-Rankings haben ihre Führungsposition erfolgreich verteidigen können. Während Rheinmetall mit sehr deutlichem Vorsprung die Rangliste…

| Verpackung | 15. Juni 2022

Jüngst gab es reichlich Bewegung in unserem Musterdepot. Bei Ringmetall (5,14 Euro; DE000A3E5E55) kam am Dienstag (14.6.) die offene Rest-Order von 200 Anteilscheinen zum Preis von…