wikifolio

Erhöhte Vorsicht wegen bullishen Tradern

Bei unseren beiden „DAX-wikifolios“ ist alles beim Alten geblieben. Die Privatanleger an der Börse Stuttgart werden im Zuge der andauernden Konsolidierung optimistischer, was uns wiederum zu einer etwas vorsichtigeren Gangart tendieren lässt.

Unter dem Strich hat sich das Euwax Sentiment im Wochenvergleich kaum verändert. Aktuell liegt der Wert des Stimmungsindex bei plus 0,35 Punkten. An drei der vergangenen vier Handelstage überwogen aber die Käufe bei den DAX-Papieren an der Börse Stuttgart. Zeitweise stieg das Euwax Sentiment daher auch auf plus 2,14 Punkte. Der hohe Pessimismus am Dienstag sorgte dann zwar für einen kleinen Rückgang, der mit Blick auf das Trader-Verhalten im heutigen Tagesverlauf aber nur von kurzer Dauer sein dürfte.

Es sieht also alles danach aus, als würde unsere „einfach Long“-Positionierung in den wikifolios PLATOW Trend & Sentiment und PLATOW Trend & Sentiment 2.0 noch einige Tage weiter anhalten. Für einen Wechsel auf „Hebel Long“ müsste das Euwax Sentiment die Marke von minus vier Punkten unterschreiten. Eine Umstellung auf „Flat“ wird es nur dann geben, wenn der Stimmungsindex noch deutlicher steigt oder der GDL-Indikator (aktuell volle fünf Punkte) auf maximal zwei Punkte fällt. Dafür ist aber eine nachhaltige Trendwende beim DAX erforderlich.

 

Alle Infos zum wikifolio PLATOW Trend & Sentiment finden Sie hier.

Alle Infos zum wikifolio PLATOW Trend & Sentiment 2.0 finden Sie hier.

<p> </p>
<div class='msg'>
<p><br />Euwax Sentiment (20-Tage-Schnitt)<br />Index in Punkten; Quelle: <a href='http://www.boerse-stuttgart.de'>www.boerse-stuttgart.de</a></p>
</div>

 


Euwax Sentiment (20-Tage-Schnitt)
Index in Punkten; Quelle: www.boerse-stuttgart.de

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Geldinstitute | 30. Juli 2021

Der Spruch des BGH in Sachen Cum-ex lässt kein gutes Haar am skandalösen Gebaren von Großinvestoren und deren Beratern. Wer als Bankkaufmann eine Rolle in dem „Cum-ex-Karussell“ gespielt…

| Automobilhersteller | 28. Juli 2021

CEO Herbert Diess hat ein strategisches Interesse daran, die einstige Tochter Europcar wieder in den VW-Konzern zu holen und macht das offenbar nun mit einer nachgebesserten Offerte…

| Immobilien | 28. Juli 2021

Erst mal nichts tun – Vonovia-Chef Rolf Buch wird nach der erneut gescheiterten Übernahme des Konkurrenten Deutsche Wohnen sehr genau aufpassen, was seine nächsten Schritten werden.…

| Schienenverkehr | 26. Juli 2021

Die Flutkatastrophe in Mitteldeutschland hinterlässt eine Spur der Verwüstung, die auch bei der Deutschen Bahn ankommt. In einer Zwischenbilanz beziffert der Konzern die Schäden historischen…

| Luxusgüterhersteller | 26. Juli 2021

Luxusartikel gehen immer, auch in schwierigen Märken (s. „Unsere Meinung“ auf S. 1). Der Sektor kehrte schon im Q1 diesen Jahres wieder auf seinen langfristigen Wachstumspfad von 6%…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×