wikifolio

Vor der Wahl sind wir zu 100% in Cash

Wie in der vergangenen Woche bereits erläutert, haben sich die Rahmenbedingungen bei unseren wikifolios zuletzt entscheidend verändert. Verantwortlich dafür ist die jüngste Aktivierung unseres Trendphasen-Indikators. Der hatte wegen der von uns vorgegebenen Definierung der Trendgrößen lange Zeit keine Rolle gespielt. Jetzt kommt er aber wieder ins Spiel und hat direkt mal für eine entscheidende Umstellung gesorgt.

Der Blick auf den Chart zeigt uns beim DAX seit nunmehr exakt 1,5 Jahren einen klaren großen Aufwärtstrend, der bislang aus zwei dynamischen Bewegungsschüben und einer ausgeprägteren Korrekturphase (Anfang September bis Ende Oktober 2020) besteht. Der zweite Bewegungsschub hat die rechnerische Zielzone (im Chart mit „200%“ gekennzeichnet) bereits überschritten, so dass wir uns vom Ausmaß her in einer (allerdings noch moderaten) Übertreibungsphase befinden bzw. befanden.

Der Indikator hat deshalb am vergangenen Mittwochabend ein Warnsignal generiert. Das bedeutet: Solange das Euwax Sentiment wie aktuell in der neutralen Zone verharrt, sind wir nur noch dann im Markt investiert, wenn der GDL-Indikator die maximale Punktzahl (5) erreicht und damit einen klaren Aufwärtstrend beim DAX anzeigt. Das ist momentan nicht der Fall, da der DAX unter seinen 65-Tage-Schnitt gefallen ist und dieser nach unten gedreht hat. Der GDL-Indikator liegt damit nur noch bei drei Punkten, weshalb am Donnerstagmorgen bei einem DAX-Stand von noch ca. 15.675 Punkten die Umstellung auf „Flat“ erfolgte. Wir halten seitdem 100% Cash.

Keine Angst vor einem Crash beim DAX

Das Warnsignal des Trendphasen-Indikators wird erst dann wieder deaktiviert, wenn der jüngste Bewegungsschub des skizzierten Aufwärtstrends um mindestens 30% korrigiert wurde. Dafür müsste der DAX bis auf ca. 14.660 Punkte fallen. Gut 200 Punkten darunter verläuft zudem der 260-Tage-Schnitt. Wird dieser unterschritten, verliert der GDL-Indikator einen weiteren Punkt, so dass wir dann auch ohne das o.a. Warnsignal wieder (oder weiter) „Flat“ positioniert sein würden. Eine wirklich ausgedehnte Korrektur beim DAX dürfte unseren beiden wikifolios PLATOW Trend & Sentiment und PLATOW Trend & Sentiment 2.0 demnach nicht viel anhaben können.

Potenzielle Zielmarken beim DAX wären in einem solchen Szenario die 50%-Korrekturmarke bei ca. 13.740 Punkten sowie das Hoch des ersten Trend-Bewegungsschubs bei 13.460 Punkten. Ob es dazu kommt, könnte auch vom Ausgang der Bundestagswahl am kommenden Sonntag abhängen.

Alle Infos zum wikifolio PLATOW Trend & Sentiment finden Sie hier.

Alle Infos zum wikifolio PLATOW Trend & Sentiment 2.0 finden Sie hier.

<p> </p>
<p>DAX; Angabe in Punkten</p>
<p>Quelle: www.ProRealTime.com</p>

 

DAX; Angabe in Punkten

Quelle: www.ProRealTime.com

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Aktien-Momentum-Strategie | 20. Oktober 2021

Durch den Sprung von Platz 16 in der Vorwoche auf Rang vier ist Jenoptik der erneute Einzug in unser Derivate-Depot gelungen. Ansonsten hätten wir bei der Suche nach einem geeigneten…

wikifolio | 13. Oktober 2021

Aufgrund eines Datenbank-Problems bei der Börse Stuttgart gab es bis zum Redaktionsschluss leider keine Werte für das Euwax Sentiment am Dienstag. Für die Positionierung in unseren…

| Marktausblick | 13. Oktober 2021

Wir hatten Ende August schon darauf hingewiesen, dass im Herbst ein Schuss mehr Defensive in den Anlegerdepots angebracht sein dürfte (vgl. PB v. 25.8.). Das jüngste (eher magere) Auf…