DAX-Absicherungsstrategie

Vierter Anlauf auf der Short-Seite

Bei unserer DAX-Absicherungsstrategie läuft es bislang alles andere als gut. Nachdem uns die ersten beiden Short-Trades auf den DAX noch relativ moderate Verluste von 0,96% bzw. 1,82% des Kapitals beschert hatten, gab es beim dritten Anlauf ein heftigeres Minus von 4,11% des Kapitals. Eröffnet hatten wir die Position am vergangenen Donnerstag bei einem DAX-Stand von ca. 11 495 Punkten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Erneuerbare Energien | 28. August 2020

Die Rally, die Encavis seit dem Corona-Crash im März hinlegt, ist phänomenal – und für uns zugleich äußerst ärgerlich. Nachdem die SDAX-Aktie (15,04 Euro; DE0006095003) mit einem 20%-Kurssprung… mehr

| Elektronik | 27. August 2020

Mit der Entwicklung der Aktienmärkte konnte Hon Hai Precision (4,73 Euro; A2N7M5; US4380908057) seit der Depotaufnahme im März bislang nicht mithalten. Die Gesellschaft, deren operatives… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×