Wikifolio

Draghi pusht die Aktienmärkte

Bis heute Morgen um 10 Uhr sah es so aus, als hätte die an den Aktienmärkten agierenden Händler im Vorfeld der morgigen Fed-Sitzung in den USA der Mut verlassen. Seit dem Zwischenhoch des DAX bei 12 227 Punkten vor exakt einer Woche waren die Kurse sukzessiv abgebröckelt. Kurz nach dem heutigen Handelsstart witterten die Bären dann wohl ihre große Chance.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Windkraft | 06. Dezember 2019

Die finanzielle Hilfe des Großaktionärs Acciona nahm der Windanlagenbauer Nordex im Oktober gern an (vgl. PB. v. 9.10). Im Rahmen einer Kapitalerhöhung erhöhte sich jedoch auch der… mehr

| Unsere Meinung | 06. Dezember 2019

Wenn die Deutsche Börse die Zusammensetzung ihrer Indizes überprüft, dann ist seit geraumer Zeit ein erfreulicher Trend festzustellen: Die DAX-Familie wird moderner und bunter. In der… mehr

| Wikifolio | 04. Dezember 2019

Wenn es an den Aktienmärkten kracht (wie am Montag), dann schlägt die Stunde aller Trader, deren Strategie weitestgehend unabhängig von der Gesamtmarktentwicklung funktioniert. Das… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×