wikifolio

Der DAX nach seinem Fehlausbruch

Als der Börsenhandel hierzulande am Montag nach dem verlängerten Wochenende wieder gestartet wurde, dürften viele Anleger beim Blick auf die Aktienmärkte ihren Augen nicht getraut haben. Schließlich eröffnete der DAX bei 10 543 Punkten und damit 300 Punkte niedriger als zum Schlusskurs am Donnerstagabend. An diesem letzten Börsentag der vergangenen Woche waren morgens noch Hochs bei 11 235 Punkten markiert und vorbörslich sogar Notierungen von ca. 11 350 Punkte taxiert worden. Diese Woche…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| US-Wahlen | 26. Oktober 2020

Diesmal hat US-Präsident Donald Trump auf seine Berater gehört. Mit einem weitgehend gesitteten Auftritt im letzten TV-Duell vor der Präsidentschaftswahl am 3.11. konnte der Republikaner… mehr

| E-Commerce | 22. Oktober 2020

MercadoLibre (MeLi) ist inzwischen noch vor dem Rohstoff-Riesen Vale mit 62 Mrd. US-Dollar das wertvollste Unternehmen Südamerikas. Seit dem Corona-Tief am 1.4. hat sich die Aktie (1 137,00… mehr

| DAX-Strategien | 21. Oktober 2020

Gut sechs Wochen lang herrschte bei unseren DAX-Strategien absolute Funkstille. Und mit Blick auf die relevanten Parameter sah es zunächst auch nicht so aus, als würde sich daran in… mehr

| Beteiligungen | 21. Oktober 2020

Starke vorläufige Q3-Zahlen lieferte Blue Cap zu Wochenbeginn ab. Die Beteiligungsgesellschaft, die sich auf mittelständische technologische Nischenunternehmen spezialisiert hat, steigerte… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×