Baunindustrie

Uzin Utz bleibt zu vorsichtig

Beim schwäbischen Familienunternehmen Uzin Utz dürften erste Preissteigerungen als Reaktion auf steigende Rohstoffkosten ihren Teil zu erneuten Firmenrekorden beigetragen haben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Geldpolitik | 20. Januar 2022

Die Konsumenten-Preise steigen v. a. in den USA (7%) und der Eurozone (5%) so stark wie seit fast vier Jahrzehnten nicht mehr und deutlich schneller als von den Währungshütern gewollt.…

| Kreditinstitut | 17. Januar 2022

Am Freitag (14.1.) haben in der Zentrale der Deutschen Bank mit Sicherheit nicht die Sektkorken geploppt. Anlass zu überbordender Traurigkeit boten die Vorgaben, die die Vermögensverwaltungstochter…

| Bankenwesen | 07. Januar 2022

Mit der am Donnerstag (6.1.) vorgestellten Guidance für 2022 macht Flatexdegiro beim Wachstum weiter Tempo, auch wenn das Ziel der in diesem Jahr angepeilten Transaktionen konservativ…

| Depotpolitik 2022 | 05. Januar 2022

Vor einem Jahr haben wir an dieser Stelle die „Sieger-Themen“ für 2021 aufgelistet (vgl. PB v. 6.1.21): Corona, Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Zykliker und die „Verlierer von 2020“.…