Energierohstoffe

Mächtig Bewegung beim Ölpreis

Ölförderung
Ölförderung © Lizenzfrei

Der Ölpreis wies zuletzt starke Schwankungen auf. Während am Aktienmarkt in den vergangenen beiden Wochen eine gewisse Sommer-Lethargie eingezogen ist (der DAX schwankte gerade einmal um 2%), purzelte der Preis für Rohöl der Nordseesorte Brent in der dritten Augustwoche mit dem höchsten Wochenverlust der vergangenen zehn Monate auf 65,02 US-Dollar.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rohstoffe | 26. Januar 2022

Dank eines seit Anfang Dezember kräftig anziehenden Ölpreises auf ein neues Siebenjahreshoch (!) bei knapp 89,50 US-Dollar je Barrel (Brent) hat sich der Ölmulti Shell weiter prächtig…

| Rohstoffe | 24. Januar 2022

Heimlich, still und leise erklomm der Goldpreis am Donnerstag (20.1.) bei 1 848,50 US-Dollar den höchsten Stand seit November 2021. Ungewöhnlich ist der Kursauftrieb daher, weil sich…

| Rohstoffe | 24. Januar 2022

Steigende Rohstoffpreise (vgl. „Rohstoffe sind begehrt wie eh und je“ in PB v. 21.1.) haben Deutsche Rohstoff am Donnerstag (20.1.) dazu bewogen, die Prognose deutlich anzuheben. Für…