Finanzdienstleistungen

Hypoport – Ruhig bleiben!

Die Aufnahme von Hypoport in den MDAX war der vorläufige Schlusspunkt eines erfreulichen Sommers für Aktionäre des Finanzdienstleisters. Zuvor legte die Aktie (578,50 Euro; DE0005493365) eine Rally von fast 50% seit Ende Juni aufs Parkett, die kürzlich bei 612,00 Euro nur knapp unterhalb des im März erreichten Allzeithochs von 618,00 Euro gipfelte. Die daraufhin einsetzenden Gewinnmitnahmen von bis zu 9% sollten Anleger aber nicht verunsichern. Die Aussichten der Berliner stimmen uns zuversichtlich.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| E-Commerce | 09. Juni 2022

Nicht alle chinesischen Unternehmen litten gleichermaßen unter den strikten Lockdowns. Der chinesische Online-Händler Alibaba etwa konnte am 26.5. mit seinen Q4-Zahlen (per 31.3.) mit…

| E-Commerce | 09. Juni 2022

Bei Pinduoduo mussten Aktionäre zuletzt stark sein. Die Aktie (49,45 Euro; US7223041028) kannte in den vergangenen Monaten nur eine Richtung: bergab. Nun konnte der Abwärtstrend gebrochen…

| Finanzdienstleister | 08. Juni 2022

Aktionäre von Lloyd Fonds brauchten 2022 bisher ganz starke Nerven. Bis Ende Mai hatte sich der Wert der Aktie (9,74 Euro; DE000A12UP29) mehr als halbiert, der übergeordnete Aufwärtstrend…

| Spezialchemie | 08. Juni 2022

Bei Wacker Chemie waren wir Ende Mai eingestiegen, weil wir darauf setzen, dass die Bayern mit ihrer breiteren Aufstellung in der Bau-, Solar- und Halbleiterindustrie die zuvor zyklische…

Fondsbericht | 06. Juni 2022

PLATOW-Fonds

Von wegen Wonnemonat Mai! Die Performance des DWS Concept Platow (LU1865032954, LU1865033176, LU1865032871) stand zuletzt weniger für Wonne, sondern war eher ein Fall für die Tonne.…